Killing Floor: Husk

Der Husk ist einer der wenigen Gegner mit einem Distanzangriff. Die anderen sind die Siren, der Patriarch und wenn auch weniger reichweite, der Bloat. Meist taucht der Husk ab der zweiten Welle auf, egal wie lange ein Spiel andauert. Sein Hauptangriff erfolgt mit einem Feuerball, dessen Fluggeschwindigkeit ähnlich der einer Rackete aus einem L.A.W. ist, der beim Einschlag explodiert. Seine Nahkampfangriffe erfolgen mit Schlägen dieser Waffe, und richtet ähnlichen Schaden wie die Klinge eines Gorefasts an.Weitere Charaktereigenchaften sind die 75% immunität gegenüber Feuer und verbranntes äußeres.

 

Erscheinungsbild
Das Fleisch des Husks ist stark verbrannt, mit verschmorter, brauner Haut überzogen und stark blutend. Es sind mehrere Metallprotesen am Körper angebracht, wie Stachelringe an seinem linken arm und den Beinen. Er trägt eine Art Gasmaske in seinem Mund, eventuell um seine Lungen vor den giften Gasen  in seinem Munitionskanister zu schützen, der ihm direkt in den Rücken genagelt wurde. Die Waffe, ein Prototyp von Feuerballwerfer, wurde an seinem rechten arm angebracht und ersetzt die Hand mit Armgelenk. Der Treibstoff für diese Waffe wird direkt durch die Arterien und Venen geleitet, worauf das glühen unter seiner Haut hindeutet. Er scheint ebenso so etwas wie eine braune Hose zu tragen, der rest der Kleidung scheint verbrannt zu sein.

 

Verhalten
Der Husk neigt dazu, sofort auf den Spieler zu feuern, sobald er ihn erblickt. Auf große Entfernung ist ein einschlagender Feuerball oder der Explosionssound dessen oft ein Zeichen dafür, dass ein Husk auf dem Weg ist. Meist jedoch verfehlen einen die Feuerbälle um mehrere Meter, doch der Husk ist in der Lage vorrauszudenken, und so den Spieler auf seinem Weg ggf. mit einem Feuerball zuvor zu kommen. Der Husk läuft stets auf den Spieler zu, bleibt stehen um zu feuern und läuft weiter, bis er nahe genug für einen Nahkampfangriff gekommen ist. Anderst als die anderen kreaturen, ist der Husk relativ immun gegen Feuer.

 

Hintergrund
Der Husk war Teil eines kybernetic Verbesserungsprogramms, in dem die Kreaturen mehreren Prozessen unterzogen wurden, um Soldaten zu erschaffen, die mit moderner Technologie umgehen können und dabei neu programmiert werden. Der Husk wurde mit einem stählernen Gestell für den Feuerballwerfer ausgestattet und gelb leuchtende kybernetische Augen verpasst, um seine Ziele computergesteuert anzuvisieren. Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen haben die Wissenschaftler bei Horzine den Arm einfach abmontiert und auf eine nervengesteuerte Plattform gesetzt.

Auch wenn sie im allgemeinen als Erfolg gehandelt wurde, wurden sie dennoch als zu dumm eingestuft um einwandfrei als Soldaten zu funktionieren, da ihre Programmierung zu einfach war und sie sich oft gegenseitig abschossen, wenn keine Ziele mehr in reichweite waren. Während des Breakouts inLodnon wurden hunderte von Husks „rebooted“, und dies mit einem unfertigen programm, was sie anweist, auf alles zu feuern, was sich bewegt und noch lebt. Es waren die Husks die die erste Welle beim Ausbruch anführten, die Polizeiwagen und Zuschauer wegsprengten und die Kreaturen in die Freiheit führten.

 

KFMod
In der Mod Version von Killing Floor war nie ein Husk integriert. Jedoch existierte eine spezielle Version eines Fleshpounds mit Minigun, welche wohl als Vorläufer des Husks angesehen werden kann.

Zurück zum Killing Floor Wiki
 
 
Leichte Gegner ClotCrawlerStalkerGorefast
 
Mittlere Gegner BloatHuskSiren
 
Schwere Gegner ScrakeFleshpound
 
Boss Patriarch