L4D Kampagne: I Hate Mountains

StuKKa 01. Juni, 2009

Neue Coop Kampagne für Left 4 Dead in Entwicklung

Diesmal haben wir bei "All Eyes On" keinen Mod, sondern eine Kampagne für Left 4 Dead im Auge. Leider ist sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vollständig, geschweige denn download- und austestbar. Aber warum wir sie genommen haben ist, dass das Team das dahinter steckt, auch schon Portal Prelude gemappt hat, was immerhin als inoffizielle Zusatzpack für das Spiel gilt. Bei I Hate Mountains wird es um die Flucht durch die Wälder gehen, bei dem die Spieler buchstäblich im Dunkeln festsitzen. Hier zeigt sich, wer Nachts keine Angst im Wald hat. Was die Screenshots jetzt schon verraten, ist nur sehr schwer zu übersehen: I Hate Mountains wird eine gelungene Kampagne, die die Spieler in ihren Bann ziehen wird!

[nggallery id=4]

Im weiteren haben wir euch noch mehr Details, die aber die Hauptseite sprengen würden! Es wird auch hier 5 Karten geben, wie man es von einer normalen L4D Kampagne gewohnt ist. Dabei hat jede Karte ihren eigenen Charm:

Wald Die Spieler haben ihren Bus auf der Flucht gegen einen Pfosten gefahren und müssen nun durch den Wald entkommen.

Landgut Nachdem sie es durch den Wald geschafft haben, müssen sie es zum höchsten Punkt dieses Landhauses schaffen und einen Notspruch absetzen.

Untergrund Gerade noch so aus dem Landhaus entkommen, müssen sich die Überlebenden durch einen alten Minenschacht und ein Höhlensystem weiter schlagen.

Schreinerei Endlich entkommen aus den Höhlen sehen sich die Überlebenden auf der Suche nach Hilfe in einer alten verlassenen Schreinerei um.

Seeseite Den Infizierten und der kaputten Schreinerei entkommen warten die Überlebenden nun am See auf jeden, der ihr Signal hört und sie retten kommt.

Wenn man diese Karten und den Ablauf betrachtet kann man nur gespannt darauf sein, was einen noch so erwartet. Leider sind die Jungs nicht gerade sehr mitteilsam, und deswegen bleibt wohl die Kampagne bis zum vollständigen Release noch ein großes Geheimnis. Aber mittlerweile soll es sogar schon Entwürfe des Ladebildschirmes geben. Wie alles im Endeffekt aussehen wird, sehen wir natürlich dann, wenn es soweit ist. Und dann geben wir hier natürlich auch bescheid!

Kommentare (0)