Ein letzter Atemzug

StuKKa 18. August, 2016

Ein neuer Killer macht jagd auf die Überlebenden. Diese Krankenschwester, oder kranke Schwester, ist ein Geist der unangenehmsten Form.

Dead By Daylight erhält sein erstes großes DLC, The Last Breath Chapter. Die Spieler erwartet nicht nur ein neuer Überlebender und ein neuer Killer, sondern auch ein neues Setting, das den Stil der neuen Charaktere gut ergänzt.

Der Name des Killers, bzw. der Killerin ist Sally Smithson. Sie war einst Krankenschwester in der Crotus Prenn Irrenanstalt. Dort, nach Jahren der Gewalt und des Irrsins, die sie ertragen musste, wurde sie inmitten von 50 toten Patienten gefunden. Was sie getan hat oder auch nicht, weiss keiner. Sicher ist, dass ihr Geist weiterhin an die verfallenden Ruinen dieser Irrenanstalt gefesselt ist. Wer sich dort Nachts aufhält, kann sie treffen, und selbst erfahren, was sie ihren Opfern angetan hat.
Dieser Killer ist darauf spezialisiert, seine Opfer wie "Patienten" zu behandeln, sie kann ihren Atem riechen, sie verletzen wenn sie sich heilen wollen oder an mit einer Reparatur fertig sind. Sie mag zerbrechlich aussehen, doch wer ihr zu Nahe kommt, wird merken, dass er hätte besser rennen sollen!

Auf der anderen Seite, bei den Überlebenden, gesellt sich Nea Karlsson aus Schweden dazu. Als sie mit ihren Eltern nach Amerika zog, wurde sie eine berüchtigte Skaterin und Taggerin. Sie hat schnelle, fast schon katzenhafte Reflexe. Diese setzt sie nun zum überleben ein, doch ob ihr das im Angesicht eines geisterhaften Killers gelingt, entscheidet der Spieler.

Die neue Location, das Crotus Prenn Irrenhaus bringt einen neuen Charme ins Spiel. Ein größerer Teil der Map ist nun eher ein verwinkeltes Gebäude, als ein offenes Feld. Hier sollte man sich jeden Schritt gut überlegen, um nicht in die Enge getrieben zu werden.

Ich muss sagen, so ein größeres Gratis DLC hätte ich nicht erwartet und es bringt einen neuen Aspekt in das Spiel, der mir persönlich sehr gut gefällt. Aktuell ist die Krankenschwester noch etwas OP, aber mit einigen kleineren Patches, sollte alles bald stimmig sein.

Kommentare (0)